Hilfe für Tiere auf Sardinien

04.03.2011

Erstes Projekt der "Respekt vor Mensch, Tier und Umwelt - Birgit Lueg Stiftung" ist gestartet

Vor erst drei Monaten wurde die "Respekt vor Mensch, Tier und Umwelt - Birgit Lueg Stiftung" gegründet und schon unterstützt sie das erste Projekt.

Die Partnerstiftung der Bürgerstiftung  EmscherLippe-Land hat sich insbesondere die Förderung des Tierschutzes auf die Fahnen geschrieben. Das gleiche Anliegen hat der Tierschutz- und vermittlungsverein "respekTiere e.V.". Der Verein, einst mit einem Katzenschutzprojekt auf Sardinien gestartet, hilft überall dort, wo durch seinen Einsatz Tierelend gemindert werden kann.

Ein konkretes Projekt der Einrichtung auf Sardinien unterstützt jetzt die "Respekt vor Mensch, Tier und Umwelt - Birgit Lueg Stiftung". Die Situation in den Tierheimen dort ist erschütternd und weit entfernt von einer artgerechten Tierhaltung. Aufgrund der unaufhaltsamen Vermehrung freilebender Tiere sind die Heime hoffnungslos überfüllt. Zusätzlich gibt es auf Sardinien viele misshandelte Tiere, die ohne professionelle Hilfe qualvoll verenden müssen.

"respekTiere" hat einen eigenen Standort auf Sardinien begründet und sorgt für die artgerechte Unterbringung, Vermittlung sowie medizinische Versorgung von Hunden und Katzen. Darüber hinaus ist die Weitertragung des Präventionsgedankens in die sardische Bevölkerung ein zentrales Anliegen des Vereins. Aufgrund des Abrisses des bisherigen Standortes, einer alten Schlachthalle, ist der Umzug in ein neues Areal unausweichlich geworden. Die Gemeinde stellt das Gelände kostenlos zur Verfügung, jedoch muss die nötige Ausstattung sowie die Betreuung/Pflege des Areals sichergestellt werden. Hierfür ist die Einrichtung auf die Unterstützung von Sponsoren angewiesen.

Birgit Lueg kennt die Arbeit des Vereins und hat sich bereits selbst vor Ort ein Bild von dem Wirken der Tierschutzorganisation gemacht, als sie ihre beiden Hunde - die vor einem Jahr bei ihr ein neues Zuhause gefunden haben - dort abgeholt hat.

"Es ist grausam zu sehen, was Menschen Tieren antun können und unbedingt notwendig etwas dagegen zu tun, um weiteres Leid zu verhindern. Der Verein "respekTiere" leistet unerlässliche und unterstützungswürdige Arbeit." berichtet Birgit Lueg von ihren Erlebnissen vor Ort. Gerne greift ihre Stiftung dem Verein bei der Finanzierung des neuen Areals unter die Arme und sponsert eine Futterstelle und zwei Katzenhäuser mitsamt der notwendigen Bepflanzung zum Schatten spenden.

Noch in diesem Jahr wird die Steuerberaterin aus Oer-Erkenschwick wieder nach Sardinien fliegen, um sich die Fertigstellung des Projektes vor Ort anzusehen.

Hilfe für Tiere auf Sardinien: Erstes Projekt der "Respekt vor Mensch, Tier und Umwelt - Birgit Lueg Stiftung" ist gestartet

Zurück